• Willkommen auf
    Humanbiologie.de
  • Discover the fascination for science!
    Join us!
  • Finde Antworten...
    ...und stell uns deine Fragen
  • Enjoy your visit on Humanbiologie.de
    Feel free to contact us
  • Bis bald in Greifswald
    Wir freuen uns auf dich!

Eng verbunden mit der Geschichte Greifswalds waren natürlich auch immer die Ereignisse an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität. Fährt man heute durch die Fußgängerzone, so vermutet man den Altersdurchschnitt der Bevölkerung etwa bei 25 bis 30 Jahren. Die Studenten haben ihre Hansestadt geprägt (laut einer Studie ist Greifswald die “dynamischste” und “jüngste” Stadt Deutschlands).

Die Universität wurde 1456 vom damaligen Bürgermeister Heinrich Rubenow gegründet. Er nutzte den glücklichen Umstand, dass an der Rostocker Universität ein Lehrverbot aufgrund von Unruhen bestand, wodurch ein Großteil der Studenten und Professoren vorübergehend nach Greifswald zogen. Rubenow bewirkte ihr Bleiben und die Gründung der “Academia Gryphica”, die heute zu den ältesten Universitäten der Welt gehört. Im Jahr 1648 fiel Vorpommern und somit auch Greifswald unter die Schwedenherrschaft. Ab dieser Zeit belebten viele Studenten und Wissenschaftler aus Schweden die Stadt. In diese Epoche fiel auch 1750 die Fertigstellung des Hauptgebäudes, in dem heute die Aula (damals als Bibliothek genutzt) zu finden ist. Die schwedische Herrschaft endete 1815 mit der Übergabe Schwedisch-Pommerns an Preußen. Der heutige Name “Ernst-Moritz-Arndt-Universität” (oder auch kurz EMAU) besteht seit 1933. Arndt war ein Theologie-Student der Universität und später Historiker.
Am Ende des 2. Weltkriegs wurde die Uni kurzzeitig geschlossen, aber bereits 1946 wieder eröffnet.

Mit dem 550-jährigen Jubiläum im Jahr 2006 wurde auch die neue Aula eingeweiht. Ebenfalls 2006 wurde, zusätzlich zum alten Campus in der Innenstadt, ein neuer Campus im Südosten der Stadt fertig gestellt. Dieser beherbergt nun einen großen Teil der mathematisch-naturwissenschaftlichen Fakultät, die Universitätsmedizin und die Universitätsbibliothek und wird immer noch erweitert. Durch den Neubau stehen Forschern und Studierenden nun modernste Labore zum Arbeiten zur Verfügung.
Zur Zeit sind ca. 11.800 Studierende (Stand WS 2012/13) an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität immatrikuliert.

Fakultäten der Universität:

  • Theologische Fakultät
  • Rechts- und Staatswissenschaftliche Fakultät
  • Medizinische Fakultät
  • Philosophische Fakultät
  • Mathematisch- Naturwissenschaftliche Fakultät
Tagged Under